Beratungsangebot Variantenmanagement

Variantenmanagement ist ein Thema für alle produzierenden Unternehmen, die kunden- oder auftragsspezifisch variantenreiche Produkte anbieten, herstellen und vertreiben.
Signifikant für diese Unternehmen ist ein hoher personeller und zeitlicher Aufwand in der Angebots- und Auftragsklärungsphase sowie eine hohe Personenabhängigkeit an der Schnittstelle zwischen Vertrieb und Produktion. Häufig bereitet auch die Unterscheidung von lagerhaltigen Varianten mit Katalogpreisen ("Standard") und Sonderanfertigungen ("auf Anfrage") Mühe.

Typisch für derartige Problemstellungen sind Hersteller von Produkten mit Varianten in

  • Abmessungen und Größen
  • Funktionsumfang
  • Ausstattung und Sonderzubehör
  • Elektro- und Elektronikausstattung
    (V/Hz; Bauteilelieferanten)
  • Verpackung und Etikettierung (Kundenlabel)
  • Farben und Oberflächen etc.

Branchen, in denen das Variantenthema relevant ist, sind insbesondere stücklistenorientierte Fertiger, z.B.

- der gesamte Maschinen- und Gerätebau
- der Anlagen- und Stahlbau, auch bei Einzelanfertigung
- die Möbelindustrie
- sowie Serienfertiger mit Größen- und Verpackungsvarianten.

 

Wir analysieren Ihre Produktstruktur, Ihre Vertriebs- und Produktions- prozesse und ermitteln Ihr Optimierungspotential.

Die Erfahrung aus einschlägigen Beratungsprojekten zeigt, dass bei Variantenfertigern in den Durchlauf- und Bearbeitungszeiten spektaku- läre Einsparungen (bis zu 80%) möglich und erreichbar sind. Entsprechend hoch sind die realisierbaren Kosten- bzw. Aufwandsreduzierungen.

Als Lösungsverfahren für die Umsetzung kommen in der Regel Produktkonfiguratoren zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um Softwaretools, die sowohl als eigenständige PC-Anwendung als auch als integrierte ERP-Module verfügbar sind.
Wir empfehlen Ihnen in Abhängigkeit von Ihrer Software- und Systemumgebung die geeignete Lösung und helfen Ihnen bei der Einführung.

Zuständiger Berater
Dr. Volker Hasse